Tauchurlaub Kanarische Inseln: Tauchen auf Fuerteventura

Taucherparadies Fuerteventura

Tauchurlaub im Aldiana Fuerteventura, Kanarische Inseln: Unterwasser-Naturschutzpark

Die Tauchgebiete auf Fuerteventura sind für ihren einzigartigen Fischreichtum, insbesondere an Großfischen, bekannt. Dort können sich die Meeresbewohner bestens vermehren und haben durch den Kontakt zu Menschen an Vertrauen gewonnen. Jeder Tauchgang ist ein beeindruckendes Erlebnis, das die eine oder andere Begegnung der besonderen Art verspricht. Insbesondere das legendäre Muränenriff von Fuerteventura zählt zu den spektakulärsten Tauchgebieten Europas.

Muränenriffe

Das große Muränenriff

Lage: 100 m vom Strand entfernt, in 10 Min. Bootsfahrt in Richtung Süden erreichbar. Tauchtiefen 10-40 m.

Unterwasserlandschaft: Farbenprächtige, steil abfallende Riffkante mit Überhängen und kleinen Felsspalten und bizarren Felsklötzen, die einen hervorragenden Lebensraum für viele Meeresbewohner bieten.

Fischbestand: Endlose Schwärme von Blaubarschen, Barrakudas, Zackenbarsche in allen Größen, Elefanten-, Adler-, Stachel- und Zitterrochen, Engelhaie, handzahme Muränen und viele Arten mehr. Mit etwas Glück sind sogar Delfine und Mantas anzutreffen.

Das kleine Muränenriff

Lage: 50 m vom Strand entfernt, 200 m südlich des großen Muränenriffs. Tauchtiefen 8-25 m.

Unterwasserlandschaft: Artenreich bewachsene Riffkanten auf verschiedenen Tiefen mit Überhängen und kleinen Felsspalten.

Fischbestand: Im Gegensatz zum großen Muränenriff hebt sich das kleine besonders durch seinen Bewuchs und seine Vielzahl an kleinen Lebewesen hervor: Anemonen, Zylinderrosen, Peitschen- und Schwammkorallen, farbenprächtige Meerjunker, Mönchs- und Trompetenfische, Sardinenschwärme.

Canyon

Lage: Ca. 1 Kilometer von der Küste entfernt, ca. 25 Minuten Bootsfahrt (Speedboot) in Richtung Süden, Tauchtiefen 10-18 m.

Unterwasserlandschaft: Eine Landschaft wie der bekannte Grand Canyon im Kleinformat. Rot funkelndes massives Felsgestein durchfurcht von unzähligen Schluchten.

Fischbestand: Koffer- und Kugelfische, Rotaugenbarsche, große Drachenköpfe, Masken- und Tigermuränen, Schwalbenschwänze, Eidechsenfische, Nacktschnecken. Mit etwas Glück große Meeresschildkröten, Katzenhaie, Tümmler, Korallenschwämme, Anemonen.

Hafen

Lage: 15 Min. Bootsfahrt in Richtung Süden, Tauchtiefen 7-9 m.

Unterwasserlandschaft: Metergroße Felsbrocken auf sandigem Untergrund bieten eine ideale Basis für die ersten Taucherfahrungen.

Fischbestand: Unzählige Schlupfwinkel sind ein idealer Lebensbereich für Sepien, Tintenfische, Papageienfische, Einsiedlerkrebse, Seespinnen, Gespensterkrabben, Drachenköpfe und vieles mehr.

Muschelbänke

Lage: Ca. 1,5 km vor der Küste, 20 Min. Bootsfahrt Richtung Süden (Speedboot). Tauchtiefen 10-15 m.

Unterwasserlandschaft: Labyrinthartige Felslandschaft mit vielen Überhängen und unzähligen Höhlen. Dieses Gebiet erstreckt sich über mehrere Quadratkilometer und stellt somit ein fast unerschöpfliches Tauchgebiet dar.

Fischbestand: Dieses Gebiet liegt an der Wanderroute der Wale und Delphine.

Chupadera

Lage: Nach einem 20-minütigen Transfer mit dem Pick-up ist der Tauchplatz
direkt von Land aus betauchbar.

Unterwasserlandschaft: Dieser Tauchplatz ist ideal für Beginner oder die, die keinen Tauchschein haben, aber trotzdem gerne mal im Meer tauchen möchten.

Fischbestand: Kleine Grotten und Nischen bieten viel Schutz für die zahlreichen Fische und der Bewuchs der bizarren Felsformation ist beeindruckend.

Salinas

Lage: Südlich vom Flughafen gelegen, direkt neben den ehemaligen Salinen, liegt eins der schönsten Tauchgebiete von Fuerteventura.

Unterwasserlandschaft: Neben der Fischvielfalt erfreuen sich die Taucher vor allem an der imposanten Unterwasserlandschaft.
Dieser Tauchplatz wird auf Grund der Fahrzeit (50 Min.) ausschließlich als Two-Tank-Tour oder Tagestour angeboten.

Geburtsdaten der Kinder

Tag
Monat
Jahr
Suchen

Tauchen unter Freunden

Zum Club

Hier geht's zu Ihrer Unterkunft

Aldiana Fuerteventura