Tauchurlaub Spanien: Tauchen im Aldiana Andalusien

Tauchrevier in Andalusien

Tauchurlaub im Aldiana Andalusien, Spanien – leuchtende Farben und großes Abenteuer

Muränen und Congeraale in Punta Atalaya, Zackenbarsche und Mondfische in Tarifa sowie Seespinnen und große Nacktschnecken in Camp Bay sind nur einige der hier vorkommenden Arten. Freuen Sie sich auf Driftdives in den Canyons und Schluchten von Tarifa und tauchen Sie unter großen, höhlenartigen Überhängen hindurch.

Entdecken Sie gelb und orange leuchtende Felsformationen, die über und über mit Sternkorallen bedeckt sind, oder erkunden Sie das Wrackparadies von Gibraltar mit 11 Wracks auf 8 bis 23 Meter Tiefe, die mit bunten Gorgonien und Schwämmen bewachsen sind. Die schönsten und einfachsten Tauchplätze von Andalusien sind von Land aus erreichbar und werden mit dem Basisjeep angefahren. Für anspruchsvollere Ziele nehmen wir das Boot.

Playa la Garita

Ideal für Schnuppertaucher und OWD Ausbildung. Auch zum Einstieg nach einer langen "Auszeit". Drachenköpfe, Seespinnen und ab und zu mal ein Seeteufel findet sich zwischen den großen mit Sternkorallen bewachsenen Gesteinsbrocken, die Überhänge und Canyons bilden.

Tiefe: 5m - 15m

Puerto Fenicio

Bei Ostwind ideal für Schnuppertaucher und OWD Ausbildung. Am Anfang seichtes, klares Wasser und viel Schwarmfisch und Oktopoden sowie eine wunderschön bewachsene Wand warten auf den neugierigen Taucher.

Tiefe: 5m - 15m

Las Calderas

Las Calderas, ein wunderschöner Tauchplatz mit Überhängen, Canyons und zwei riesengroßen Dampfkesseln die als alleiniges Überbleibsel eines gesunkenen Schiffes auf 12 m liegen und eine wahre Attraktion sind.

Tiefe: 5m - 25m

Las Calles

Las Calles bei Strömung ist eine wahre Sensation: Mit großer Geschwindigkeit in der Strömung durch die Canyons fliegen, ein Tauchgang den man nicht vergisst. Das Beste: Man muss nicht zum Boot zurück, das Boot wartet am Ende des Tauchgangs.

Tiefe: 5m - 25m

San Andres

San Andres ist ein weiters Wrack vor Tarifa.  Ein Raddampfer aus Stahl aus dem Jahr 1856, der bei einem Sturm sank. Offizieller Name „el Miño”. Nur Einzelteile sind erhalten. Am interessantesten sind das Heck und die Schaufelräder. Weil es ein Blauwassertauchgang ist, (man sieht das Wrack von oben nicht) ist dieser Tauchgang nur für erfahrene Taucher.

Tiefe: 24m - 30m

Geburtsdaten der Kinder

Tag
Monat
Jahr
Suchen

Tauchen unter Freunden

Zum Club

Hier geht's zu Ihrer Unterkunft

Aldiana Andalusien